Urban

Am Wochenende habe ich meine jüngere Schwester + den Syrer + den kleinen Scheißer besucht.

Niedersächsische Provinz statt Bundeshauptstadt.

40 Kilometer entfernt.

Ein Ortswechsel, der einfach nur Sinn macht.

Als ich in der neuen Wohnung saß, die in Berlin oder jeder anderen Großstadt unbezahlbar wäre, ist mir eine Sache wieder klar geworden, die man gerne ab und zu hinterfragt.

Ich will das nicht.

Eine (Klein-)Familie.

Quest

“Das wird nichts!”

“Du musst weitersuchen!”

Ich weiß überhaupt nicht, was das ist oder was ich suche. Ich will auch nirgendwo ankommen oder mich irgendwo abmelden.

Für mich ist es sinnlos, darüber nachzudenken.

Stattdessen entscheide ich dies abhängig von der Person, die ich kennenlerne.

Surplus

Keine der Frauen, die ich seit Anfang des Jahres getroffen habe, ist mittlerweile in einer Beziehung.

Oder datet jemanden mit Potential dafür.

Bei den vielen Matches, mit denen es keinen weiteren Kontakt gab, dürfte es ähnlich sein.

Warum?

Weil sie alle regelmäßig auf Dating-Plattformen online sind.

Das sieht man bei OkCupid direkt, bei Tinder an der Entfernung.

Die Gefahr, dass mir die männliche Konkurrenz die Frauen wegschnappt, scheint gering.

Und ich muss mir null Stress wegen den Weibern machen.

Eraser

Ich denke heute noch, nach Jahren, an Frauen von früher und würde mich freuen, etwas von ihnen zu hören.

Warum soll das ein Problem sein? Deswegen geht das Leben doch weiter!

Ich habe keine Lust, Menschen die ich mag, aus meinem Gedächtnis zu löschen. Schneller, als das eh schon passiert.

Ich will nicht eine Frau, die ich gerade erst kennengelernt habe, gleich durch die nächste ersetzen.

Ich will Frauen nicht zu Massenware machen.

Ich werde so lange an sie denken, wie ich es für richtig halte.

Und trotzdem auf Dates gehen.

A walk in the Park – Hold

Ausgeschlossen hatte ich nicht, dass sie sich meldet, ich bin aber, erneut, überrascht, dass sie zeitnah antwortete

Ich schrieb zurück. Das war es dann mit der Kommunikation.

Bis jetzt.

Mit mir Schreiben hat für sie keine Priorität (mehr).

Sie sieht in mir keinen Kandidaten für eine Beziehung. Daran wird sich auch nichts ändern.

Ich werde nicht versuchen, ihre Entscheidung zu beeinflussen, denn da würde hauptsächlich der Stolz sprechen, mein Egoismus. Am Ende könnte ich es sein, der keine Beziehung will. 

Seit dem Wochenende ist sie auf der Dating-Plattform aktiv.

Ein wirklich merkwürdiger Zufall, sollte sie direkt nach mir die Liebe ihres Lebens treffen.

Realistisch betrachtet, glaube ich nicht, dass ihre Chancen auf ein Happy-End groß sind, wenn sie an ihrer Alterspräferenz festhält.

Mittlerweile hat sie auch alle Dating-Apps durch, und ich meinte anfangs, tatsächlich nur halb im Scherz, klappt es hier nicht, wird es aber schwer.

Deswegen halte ich mich an die Männer-Regel: cool bleiben & abwarten.

Vielleicht hat sie irgendwann Lust, Zeit mit mir zu verbringen, auch wenn wir beide nicht Hals über Kopf ineinander verknallt sind.