Rächer der Enterbten

Eine Regierungsbeteiligung der AfD muss verhindert werden, gleichzeitig wird die Partei dadurch aber nie entzaubert, ein Dilemma, und kann sich weiterhin als einzig wahre Opposition aufspielen, die den vermeintlichen Volkswillen vertritt, pöbeln und hetzen.

In anderen Bundesländern gibt es die bei den Rechten üblichen Querelen, in Ostdeutschland jedoch kann die AfD mit radikalen Parolen und dem entsprechenden Personal Wahlgewinne einfahren und mit jedem Mandat die Strukturen stärken und ausbauen.

Flüchtlinge, Klimawandel, Energiewende, Zukunftsängste oder auch nur der Wolf, der im Wald heult. Die AfD wird auch in Zukunft Themen finden, die sie für ihre Zwecke instrumentalisieren kann.

Daher glaube ich nicht, dass die Partei auf absehbare Zeit in Sachsen und Brandenburg unter einen Stimmenanteil von 20 Prozent fallen wird.

Leider.

5 Kommentare zu „Rächer der Enterbten

  1. In anderen Ländern gibt es seit jeher rechtspopulistische Parteien, so wie es eben auch linke gibt.
    Nun hat es eine eben auch in Deutschland geschafft. So ist das nun mal wenn die Menschen zum Teil unzufriedener werden. Kann ich nachvollziehen. 🤷🏼‍♂️

    Viel schlimmer finde ich die Idee von dem roten Scholz, an das sauer gesparte Vermögen zu wollen.
    Es wird immer über die Altersarmut gesprochen, aber wenn man dann privat für sich fürs Alter vorsorgen will, wollen sie einem wieder Steine in den Weg legen. DAS ist lächerlich!

    Gefällt mir

    1. Wodurch sollen die Leute denn zufriedener werden, wenn Rechtsextreme regieren? Verteilen die dann Glückskekse?

      Und das sauer Ersparte wäre von einer Vermögenssteuer überhaupt nicht betroffen. Es geht dabei um Millionäre und Milliardäre.

      Gefällt mir

      1. Wodurch sollen die Leute denn zufriedener werden, wenn Linksextremisten regieren? Selbes Schema, andere Partei.
        Gerade WEIL es hier in Deutschland grade so einen linksruck gibt, sind eben viele verärgert. Und wenn es a gibt, muss es eben auch b geben, ganz einfach. Kaum sagt man etwas, was die Links-Grüne Gemeinschaft nicht hören will, wird man doch direkt als rechts abgestempelt.
        Und das kann nicht sein!

        Und die Vermögenssteuer gilt eben nicht nur für Millionäre und Milliardäre. Dazu kommt ja der Gedanke auch Wertpapiere noch extra zu besteuern.
        Und das greift eben auch bei Kleinsparer. Wer mit Aktien nichts am Hut hat und nix spart oder nur sein Geld bei 0,01% auf dem Festgeld hat, dem wird nix passieren genau… Aber wer will schon nur 0,01% Rendite haben?
        Und 1997 war der Freibetrag pro Person bei 120.000DM bei der Vermögenssteuer. Lächerlich!
        Und von dem Betrag wurde nämlich eben auch schon gesprochen: 100.000€!

        Gefällt mir

      2. In Deutschland hat noch nie eine linksextreme Partei bei zwei Landtagswahlen über 20 Prozent der Stimmen geholt. Wenn das so wäre, würde ich einen ähnlichen Text schreiben. Ich will keine extremen Kräfte in den Parlamenten, weder rechts noch links. Meiner Meinung nach gibt es zwischen diesen Enden genug Platz zur politischen Gestaltung.

        Außerdem bin ich mir ziemlich sicher, dass Scholz nicht die Besteuerung von Vermögen ab 100.000 Euro gefordert hat. Der Einführung einer Finanztransaktionssteuer hat er zugestimmt, ja.

        Einen Zusammenhang mit dem Wahlerfolg der AfD im Osten sehe ich allerdings nicht 😀

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s