Mit Sternchen

Neulich habe ich meine Grundschul-Klassenlehrerin getroffen. Nach Jahren/Jahrzehnten. Sie hat mich gleich erkannt.

„Christoph, gut siehst du aus!“

Dabei ist die Frau selbst ein Phänomen. Keine Spur von Alterserscheinungen.

Und noch immer diese typische Bräune. Im Sommer Finca, im Winter Skiurlaub.

Vor dem Haus lagen Gartengeräte. Ihr Styling aber wäre auch einem Opernbesuch gerecht geworden.

Ich trage in meiner Freizeit Jogginghose + Kapuzenpullover + Spaghetti-Soßen-Flecken.

Antrittsbesuch 2

Der gute Mann ist Syrer und angeblich schon sehr nervös wegen dem Besuch bei der Familie seiner Freundin.

Also werde ich nett sein.

Sonst denkt er nachher noch, ich hätte Ressentiments gegenüber Ausländern/Flüchtlingen.

Ich bin doch bloß von den 2-Jahres-Beziehungen meiner Schwester genervt.

Eine Facebook-Freundschaft gibt es aber nicht.

Nein, nein, nein.

Antrittsbesuch

Ob Hamburg oder Berlin, meine Schwester ist nie lange Single.

Und das sind alles gute Männer.

Mit ihrem ersten Freund bin ich heute noch befreundet, mit allen anderen wunderbar ausgekommen. Da war nicht ein Idiot dabei.

Genau das ist jedoch mein Problem.

Ich habe keine Lust mehr, alle 2 Jahre neue Typen kennenzulernen.

Weihnachten ist es wieder so weit.

Feiern auf dem Dorf

Ohne Hip-Hop. Aber mit einem vegetarischen Buffet.

The future is here.

Außerdem war es sehr lustig zu beobachten, wie der 60Plus-Party-Mob auf der Tanzfläche durchdreht.

Da steckt noch jede Menge Schwung in den alten Knochen haha.

Die Leute sollten öfters ausgehen.

 

Skal!

Ich muss da mal etwas klarstellen. Die humorlose Phase endet auch wieder. Mit 40. Danach flirten Frauen, als wären sie Anfang 20.

Der Druck lässt nach. Statt zu warten & zu hoffen, dass es irgendwann klappt mit Kerl, Kind und Traumhochzeit, wird das Glück in die eigenen Hände genommen. Das Nest eben alleine gebaut.

Außerdem ist doch bekannt: Frauen ab 40 trinken jeden Tag mindestens ein Glas Wein.

Das hebt die Stimmung.

Assessment-Center

Speziell bei Tinder läuft es mit jüngeren Frauen wesentlich entspannter. Der Anbahnungsprozess nicht so verkrampft. Anstrengend.

Frauen ab 30.

Da habe ich oft das Gefühl, auf jedes Wort achten zu müssen. Absolute Ernsthaftigkeit. Keine Blödelei, kein Kuh-Witz zu viel. Sonst ist Mann gleich raus.

„Christoph, was suchst du hier?“

„Eine Frau, die mir den Rücken rasiert!“

Bye.