Fire & Forget 3

Besoffen. In einem Club oder einer Bar. Die eigentlich einzige Möglichkeit, die ich mir vorstellen kann.

Statt nach Hause, schwankt man in das Bett einer Frau und rutscht einmal über sie rüber. Am nächsten Morgen wird der Alkohol langsam von der Erkenntnis verdrängt, neben wen man sich da gelegt hat.

Es folgt ein Abgang ohne Wiederkehr.

Passiert ist mir das noch nie. Weil ich keinen Alkohol trinke, und wenn, dann müsste ich schon eine Menge konsumieren, um nicht zu merken, mit wem ich da gerade rummache.

Wahrscheinlich wäre Sex dann allerdings eh keine Option mehr.

Advertisements

6 Kommentare zu „Fire & Forget 3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s