ANNA

Soll ich im Freundeskreis verkuppelt werden, laufe ich schneller weg als vor den Twerk-Blondinen im Club.

Ich will das nicht. Außerdem hätte ich gegenüber den mir vorgestellten Damen gewisse Hemmungen.

Die tratschen doch alle untereinander.

Nachher heißt es dann: „Gleich beim ersten Mal wollte er mich in den Arsch ficken!“

Toll.

Advertisements

Kein Gefühl

Wir knutschen und ich spüre nichts.

Dann küsse ich doch lieber ihren Hals.

Die Brüste.

Den Bauch.

Die Innenseiten der Oberschenkel.

Lecke sie.

KD2

Nächstes Wochenende feiert einer meiner Lieblingsclubs Wiedereröffnung und ich freue mich wirklich.

In 6 Monaten konnte niemand diese Lücke füllen. Nicht im Stadtbild, nicht in meinem Herzen.

Vom Keller ins Erdgeschoss. Mehr Bar als Club.

Aber ich habe ja kein Problem damit, im Hintergrund durchzudrehen, während vorne am Tresen die Gäste ihre Weißweinschorle schlürfen.

Keimchen

Wo ich doch gerade von Männern rede, die Frauen gerne ins Gesicht fassen und als Ergänzung zu meinem preisverdächtigen Beitrag Passiv-Blowjob:

Nur die Hälfte der männlichen Toilettenbenutzer wäscht sich die Hände.

Da muss ich immer an eine Szene vor einem Club-Klo denken, in der ein schnöseliger Typ eine Frau anbaggerte und seine ausgestreckte Hand mit der in ziemlich trockenem Tonfall gestellten Frage gekontert wurde:

„Hast du dir denn auch die Hände gewaschen?“

Hahaha.

Gesprächs-Kuschler

Irgendeine Allerweltsfrage. Auf die sie höflich antwortet.

Aber es ist ja so laut. Die Leute. Die Musik. Also eine Hand in ihr Gesicht, eine Hand an ihre Hüfte.

Wange an Wange.

Vielleicht auch noch ein wenig über ihren Rücken streichen.

Mein Vorbild, wenn ich mich mit (unbekannten) Frauen unterhalte?

Angela.

Angela_Merkel_Juli_2010_-_3zu4